Aus der Mitte der Gesellschaft - für die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern
 

22.05.2018
Ohne Mühle kein täglich Brot
Die Bürger für Mecklenburg-Vorpommern möchten sich bei den vielen ehrenamtlich engagierten Menschen im Land bedanken, die sich so leidenschaftlich um den Erhalt der noch vorhandenen alten Wind- und Wassermühlen kümmern. Ohne ihren freiwilligen Einsatz könnten viele der alten Mühlen heute wohl kein Zeugnis mehr über die Jahrhunderte alte Technik ablegen. >>weiterlesen<<

18.05.2018
Erneuter Riesenerfolg der Bürger für Mecklenburg-Vorpommern: Projektanträge zum Strategiefonds finden Mehrheit im Finanzausschuss
Zur heutigen Sitzung des Finanzausschusses erklärt der Finanzpolitische Sprecher und Fraktionsvorsitzende der BMV-Fraktion im Landtag Bernhard Wildt: „Ein großer Erfolg für unsere Fraktion war die Annahme von zwei Projektvorschlägen der BMV durch SPD und CDU. Im Wahlkreis Vorpommern-Greifswald II, in dem auch Anklam und Gützkow liegen, ist der BMV-Abgeordnete Dr. Matthias Manthei der einzige Abgeordnete. Damit dieser Wahlkreis nicht schlechter behandelt wird, als die anderen Wahlkreise, haben wir uns entschlossen, dort ebenfalls Anträge zu stellen, die schließlich auch die beiden großen Fraktionen überzeugt haben. >>weiterlesen<<

15.05.2018
BMV-Landtagsfraktion lädt ein: Zukunft der Tierhaltung in Mecklenburg-Vorpommern
Das Tierwohl spielt für die Bevölkerung und ihre Ernährung eine immer größere Rolle. Die Kastenhaltung in der Schweinehaltung steht zur Debatte. Bund und einige Länder fordern ihre Abschaffung bzw. Neuausrichtung. Die Schaf- und Rinderhaltung sinkt seit 2015. >>weiterlesen<<

14.05.2018
Pressemitteilung der BMV-FraktionBackhaus torpediert unsere Fischer
Zu dem Plan von Dr. Till Backhaus, große Teile des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft für Fischer zur Tabuzone zu machen, erklärt der fischereipolitische Sprecher der BMV-Fraktion, Ralf Borschke MdL„Es ist kein Fisch ohne Gräten und kein Mensch ohne Mängel, aber was Till Backhaus sich hier leistet, ist Politik für die Umweltverbände und nicht für die Fischer. >>weiterlesen<<

Diskutieren Sie mit, gestalten Sie mit!